Reaktion gezeigt - Trainer Alex Kopp erzielt den entscheidenen Treffer

Der FC Einheit Wernigerode konnte sein Auswärtsspiel beim SV 09 Staßfurt mit 3:2 gewinnen. Dabei hat die Truppe von Trainer Alex Kopp eine tolle Reaktion gegen über der Vorwoche gezeigt. Und das, obwohl die Vorzeichen für diese Partie nicht gerade günstig standen. Allein 9 Spieler standen dem Team aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung. Selbst Trainer Alex Kopp gab seit langem sein Startelfdebüt. Schon vor der Abfahrt gab es erst einmal Glückwünsche für Kapitän Andy Wipperling. Er hatte einen Tag zuvor geheiratet. Wir wünschen ihm und seiner Vera alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg.
Zu Beginn der Partie gab es keine große Abtastphase. Einheit versuchte aus einer sicheren Abwehr heraus zu agieren, was mehr und mehr gelang. Leon Dannhauer war es, der in Minute 9 Justin Riemann bediente. Dieser ließ sich nicht 2 x bitten und erzielte den Führungstreffer. Diese frühe Führung spielte den Hasserödern in die Karten. Nach einer Ecke von Andy Wipperling hatte Alex Kopp die Chance zu erhöhen. Sein Kopfball ging aber knapp über das Tor (11.min). Weiter blieb man am Drücker. Einen Schuss von Danny Wersig konnte Keeper Tobias Witte in der 22.Minute  parieren. Die gastgebenden Staßfurter hatten bis dato keine nennenswerte Offensivaktion. J.Riemann konnte sich in der 30. Minute gut durchsetzen und bediente Christian Harenberg. Dieser erzielte das 0:2.
In der 2. Halbzeit versuchte dann die Gastgeber das Spiel an sich zu reißen. Horstmann gab einen Schuss ab. Dieser landete aber über dem Tor (47.min). Dann die einzige Unachtsamkeit in der Wernigeröder Hintermannschaft. Burdack nutzte das eiskalt aus und erzielte den Anschlusstreffer (52.min). Einheit antwortete prompt. Wipperling brachte einen Freistoß aus halbrechter Position in den Strafraum. Alex Kopp stand goldrichtig und stellte den alten Abstand wieder her (54.min). In der Folge versuchten die Gastgeber das Spiel noch zu drehen. Meist scheiterten sie an der von Nick Schmidt und Christoph Braitmaier gut organisierten Abwehr oder wurden von Schiedsrichter Daniel Feist (Magdeburg) zurückgepfiffen. So wurden die Proteste auf Seiten der Staßfurter nach 2 aberkannten Abseitstoren immer lauter. Eine Gelb-Rote Karte in der 63.Minute für Horstmann tat ihr übriges. Einheit hätte durch Tomasz Salinski mehrfach alles klar machen können. Er scheiterte aber am Torhüter Witte. So wurde es in der 89.min noch einmal spannend. Mit einem sehenswerten Schuss konnte der Staßfurter Lieder den Anschlusstreffer erzielen. In der Nachspielzeit noch eine Chance für die Gastgeber. Nach einer Ecke ging ein Kopfball über das Tor. 
Mit diesem Sieg hat die Mannschaft eine tolle Moral bewiesen. Alle haben für einander gekämpft. Glückwunsch an unseren Trainer Alex Kopp, der mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 einen entscheidenen Anteil hatte. (Jens Strutz-Voigtländer)
 
Für den FC Einheit spielten:
Andre Helmstedt, Oliver Schmidt, Danny Wersig, Christoph Braimaier, Andy Wipperling, Leon Dannhauer, Eric Heindorf (74.min Tomasz Wandzik), Justin Riemann (86.min Tino Lessmann),  Christian Harenberg, Nick Schmidt, Alex Kopp (68.min Tomasz Salinski)
Tore:
0:1   9.min Justin Riemann
0:2 30.min Christian Harenberg
1:2 52.min Marc Burdack
1:3 54.min Alex Kopp
2:3 89.min Matthias Lieder

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit Frauen

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Stadion-Sprecher
Holger Rinke
Zum Anfang