Knapper Sieg in Niegripp

Mit 3 Punkten im Gepäck kehrte der FC Einheit Wernigerode vom Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Niegripp zurück. Nach 90 Minuten hiess es 0:1 für die Hasseröder. Eigentlich war es ein ungefährdeter Sieg, und wenn man der Mannschaft von Trainer Alex Kopp etwas vorwerfen kann, dann war es die mangelnde Chancenverwertung an diesem Tag.
Vor dem Spiel gab es erst einmal eine Hiobsbotschaft. Nick Schmidt, der beste Torschütze der Hasseröder, musste verletzt absagen und fehlte dem Team. Wieder musste das Trainerteam improvisieren und die Mannschaft umstellen.
Gleich zu Beginn der Partie zeigte Einheit, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Die 1. gute Möglichkeit hatte Leon Dannhauer in der 6.Minute. Er wurde von Rouven Blecker bedient, sein Schuss ging aber neben das Tor. Keine 2 Minuten später war es wieder L.Dannhauer der freistehend verzog. Der Niegripper Torhüter Sascha Krüger konnte einen Schuss von Eric Heindorf erst im Nachfassen parieren (15.min). Als Mateusz Rogacki völlig freistehend ein Ball auf Grund eines Platzfehlers versprang, und sein Schuss über das Tor ging, verzweifelte man schon fast (24.min). Es dauerte bis zur 41.Minute, dass sich der Gastgeber nach vorne wagte. Ein langer Ball fand Maximilian Kramer im Wernigeröder Strafraum. Sein Schuss ging neben das Tor und bedeutete keine Gefahr für Keeper Robert Schmidt. Als man gedanklich schon in der Kabine war, fiel dann doch noch das erlösende 0:1. Danny Wersig zog aus gut 18 Metern ab. Der Ball setzte im Strafraum noch einmal auf und dadurch hatte Krüger keine Chance den Ball zu halten (44.min).
In der 2.Halbzeit dann das gleiche Bild. Einheit erspielte sich reihenweise gute Möglichkeiten. Nach einem Freistoss von M.Rogacki wurde der Ball von einem Niegripper Spieler mit dem Kopf verlängert und zwang Krüger zu einer Parade (50.min). 3 Minuten später ein gut heraus gespielter Angriff der Hasseröder. M.Rogacki bediente R.Blecker. Sein Schuss landete aber leider am Aussennetz. Danach war dann wieder M.Rogacki an der Reihe. Er traf einen Ball nicht richtig im Strafraum bereitete Krüger aber trotzdem leichte Probleme (60.min). In der Folgezeit zeigten sich dann die Gastgeber etwas öfter in der Wernigeröder Hälfte. Fabian Mlynek tauchte völlig frei im Strafraum auf. Sein Schuss landete neben dem Tor (62.min). In der Schlussphase der Partie passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Daniel Feist (Magdeburg) war man auf Wernigeröder Seite froh, 3 Punkte bei einem unangenehmen Gegner eingefahren zu haben. In der kommenden Woche geht es vor heimischen Publikum gegen den Verbandsligaabsteiger Börde Magdeburg.
 
Für den FC Einheit spielten:
Robert Schmidt, Mathias Günther, Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Rouven Blecker (75.min Tomasz Salinski), Andy Wipperling, Mateuzs Rogacki, Leon Dannhauer, Eric Heindorf (87.min Sascha Fiege), Tomasz Wandzik, Christian Harenberg
 
Tore:
1:0 44.min Danny Wersig

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit Frauen

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Versorgung
Birgit Dannhauer
Zum Anfang