Spitzenspiel endete Remis

In einer packenden Partie gab es am Ende keinen Sieger. Nach wirklich guten 90 Landesligaminuten trennten sich der FC Einheit und der SV 09 Staßfurt leistungsgerecht 2:2.
 
Die Partie begann für den FC Einheit denkbar schlecht. Schon in der 1. Minute nutze Matthias Härtl eine defensive Schwäche der Wernigeröder aus. Clever wie er ist, weckte er den FC Einheit aus dem Tiefschlaf. Einheit war  kurz geschockt und versuchte danach das Zepter in die Hand zu nehmen. So versuchte es Tino Semmer immer wieder das Spiel des FC Einheit nach vorne zu treiben. Die von Mateusz Rogacki getretenen Ecken brachten immer Gefahr. Einheit wollte mehr und stemmte sich gegen den Rückstand. Semmer war es auch, der Nick Schmidt bediente. Dieser machte sich einen Tag nach seinem Geburtstag das beste Geschenk. Er umkurvte den Keeper und erzielte den Ausgleich (19.min). Danach folgten die besten Minuten der Gastgeber. Immer wieder wurden gute Angriffe nach vorn getragen. Entweder man scheiterte knapp oder Keeper Marcel Mähnert vereitelte die Führung.
Die Halbzeitansprache von Trainer Alex Kopp dauerte nicht sehr lange. Er war mit dem Spiel seiner Mannschaft bis dato zufrieden. Die 2. Halbzeit war gerade 6 Minuten alt, da hatte M. Rogacki eine gute Einschussmöglichkeit. Fast im Gegenzug hatte Marc Burdack die Gelegenheit, die Gäste wieder in Führung zu bringen. In der 59.Minute zeigte Stefan Stein, dass die Gäste nicht umsonst auf Platz 1 der Tabelle stehen. Ein Abstimmungsproblem in der Wernigeröder Hintermannschaft wurde eiskalt ausgenutzt. St. Stein brachte die Staßfurter wieder in Führung. Einheit schüttelte sich kurz und war wieder da. Nach einem Eckball verzog Danny Wersig knapp. In der 65.Minute war es wiederum  N.Schmidt, der die Gastgeber im Spiel behielt. Er bekam den Ball  und mit einem gekonnten Fallrückzieher makierte er den Ausgleich. In der Folgezeit gab es gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Robert Schmidt vereitelte  2x den erneuten Rückstand der Gastgeber. Einheit bemühte sich, aber es sprangen keine zwingenden Torchancen mehr heraus.
Die 120 Zuschauer sahen ein gutes und vor allem ein temporeiches Spiel. Ein besonderer Dank geht an Germ. Wernigerode, die uns ihre Spielstätte zur Verfügung gestellt haben. 
 
Für den FC Einheit spielten:
Robert Schmidt, Mathias Günther (73.min Max Binsker), Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Andy Wipperling-BrendleMateusz Rogacki (65.min Gordon Stammer), Leon Dannhauer (55.min Rouven Blecker), Artur Galeza, Tomasz Wandzik, Nick Schmidt, Tino Semmer
Tore:
0:1   1.min Matthias Härtl
1:1 19.min Nick Schmidt
1:2 59.min Stefan Stein
2:2 65.min Nick Schmidt

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Versorgung
Birgit Dannhauer
Zum Anfang