Souveränen Heimsieg gefeiert

Der FC Einheit Wernigerode feierte einen souveränen Heimsieg im Spiel gegen Fortuna Magdeburg. Nach 90 Minuten hieß es am Ende 2:0 für die Hasseröder.
Beide Mannschaften gingen ungeschlagen in die Partie und wollten die weiße Weste auch behalten. Mit Steven Rentz und Niclas Eheleben kehrten 2 Spieler nach Verletzungspausen zurück
Die Gäste aus der Landeshauptstadt hatten die 1. Möglichkeit im Spiel. Benedikt Megel scheiterte am Keeper der Wernigeröder. Danach gab es eine längere Unterbrechung des Spiels, da sich der Schiedsrichterassistent Patrick Menz verletzt behandelt werden musste. Leider konnte dieser nicht weitermachen. Jonas Pohl aus Dingelstedt meldete sich als neutraler Schiedsrichter und sprang sofort ein. Geschichten die der Fußball schreibt. Vom Zuschauer zum Linienrichter in der Verbandsliga.
Einheit hatte in der Folgezeit hauptsächlich durch Standartsituationen gute Möglichkeiten. Die beste hatte Kapitän Danny Wersig per Kopf nach einem Eckball (33.min). Chancen auf Seiten der Gäste waren bis dato nicht zu verzeichnen. Kurz vor Ende der 1. Hälfte noch eine gute Möglichkeit durch Marco Raue. Sein Schuss ging über das Tor (44.min).
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es Rentz der den Magdeburger Keeper Lucas Schulz prüfte. Bei der folgenden Ecke von Kevin Hildach stand Wersig goldrichtig und konnte einköpfen (50.min). Die Führung der Hasseröder zu diesem Zeitpunkt entsprach auch dem bisherigen Spielverlauf. Die Fortunen hatten in der 58. Minute eine gute Freistoßmöglichkeit. Einheit ging im weiteren Spielverlauf etwas fahrlässig mit seinen Tormöglichkeiten um. Raue,Eheleben und Rentz scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Die beste Torchance der Magdeburger hatte in der 81.Minute Charlie Schüler. Sein Schuss konnte gerade noch abgewehrt werden. Im Gegenangriff wurde ein Tor der Hasseröder durch Hildach wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. In der 87.Minute dann doch das erlösende 2:0. Mit einem starken Antritt lies Eheleben seinen Gegner stehen und traf ins Netz. 
Kurz danach erfolgte der Schlusspfiff von Schiedsrichter Christian Wesemann. Der FC Einheit konnte am Ende einen souveränen Heimsieg einfahren. Schon am kommenden Samstag reisen die Mannsbergkicker nach Amsdorf zum vorjährigen Verbandsligameister.
 
Für den FC Einheit spielten:
 
Mathias Günther, Danny Wersig,Marco Raue,Mateusz Rogacki,Artur Galeza, Kevin Hildach (90.min Eric Heindorf),Mika Hess (81.min Marcus Niehoff),Steven Rentz,Cedrik Staat (46.min Leon Dannhauer),Niclas Eheleben (88.min Justin Riemann)
(Aaron Kläfker,Andy Paul,Martin Jung)
 
Tore:
 
1:0 50.min Danny Wersig
2:0 87.min Niclas Eheleben
 
 

FC Einheit I Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

Zum Anfang