Pressekonferenz FC Einheit – HFC

Auf dem Sender Mannsberg: Pressekonferenz nach dem Landespokal-Spiel FC Einheit - HFC

Vorbereitungen Einheit - HFC

 
Heute, am Tag davor, können wir sagen, daß die Vorbereitungen auf das Landespokal-Spiel FC Einheit gegen HFC zum Abschluß gebracht werden.
Es wurden in den vergangenen Tagen nicht nur sicherheitsrelevante Umbauten vorgenommen, z.B. Zusatzgeländer und Barrieren geschweißt und Zäune repariert, sondern auch ein paar kleinere Verschönerungen vorgenommen, sicher nur im Rahmen des Möglichen ;-)  Heute passiert der Aufbau des umfangreichen Caterings (deutsch: Versorgung), der VIP-Bereich wird gestaltet, Plätze für das TV-Team vorbereitet, noch angelieferte Werbebanner platziert oder die Kassenhäuschen vorbereitet. Im Laufe der Woche wurde bereits ein neues Tor gesetzt. Somit hat das jahrzehntealte Tor auf der Ecke Mannsbergstraße/Amtsfeldstraße endlich ausgedient. Auch wurden TV-Podeste erneuert und an die Anforderungen angepasst. Der Verein bedankt sich bei den Firmen Metallschlosserei Walter Donat und Holz- und Trockenausbau Hans Stiller für die spontane und zügige Umsetzung.
Diese Woche wurden noch unzählige Gespräche und Telefonate mit Tageszeitungen, Reportern, Webseitenbetreuern, Offiziellen von Verbänden und Verantwortlichen des HFC geführt und Absprachen getroffen.
So bleibt uns nur zu sagen, daß der FC Einheit auf halbwegs trockenes Wetter hofft und viele Zuschauer den Weg zu diesem wirklichen, echten Highlight finden. Wir wollen gute Gastgeber sein. Denn es ist ein Highlight für die Wernigeröder und Leute der Region!

Landes-Pokal-Spiel

+++ Aktualisierung/Ergänzung +++
 
Am kommenden Sonntag findet das Landes-Pokal-Spiel zwischen dem FC Einheit Wernigerode und dem Halleschen FC statt. Da mit einem für Wernigerode größeren Publikumsandrang zu rechnen ist, hier einige Hinweise:
 
Die Rosa-Luxemburg-Strasse (im Bereich des Stadions), die Mannsbergstrasse und die Beerbergstraße werden für diese Veranstaltung im Zeitraum 11-18Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Betroffene Anwohner werden darüber auch per Postwurf informiert. Das Parken in der Amtsfeldstraße im Bereich des Stadions und um das Stadion herum wird an diesem Tag auch nicht möglich sein. Für Gäste-Fans werden extra Kassen in der Rosa-Luxemburg-Straße eingerichtet, um längere Wartezeiten zu vermeiden.
Alle Einheit-Fans und weitere Gäste sollten sich den Tip zu Eigen machen, Ihren PKW möglichst zuhause zu lassen oder weiträumig abzustellen. Öffentliche Verkehrsmittel bringen jeden auch bequem ans Ziel. Es werden insgesamt 6 Kassen geöffnet sein. Damit es schneller geht, dient eine davon ausschließlich zum Einlaß für Dauerkarten-Inhaber und Karten aus dem VVK. Hinzu kommt ein Einlaß für Gäste mit Einladung und Offizielle (Schiedsrichter, FSA, KVA).
 
Hinweis für HFC-Fans:
Bahnreisende: Die beste Möglichkeit zum Stadion zu gelangen ist, am Hauptbahnhof entweder in die Harzer Schmalspurbahn umzusteigen (bis Bahnhof Wernigerode-Hasserode) oder die Öffentlichen Nahverkehrsmittel zu benutzen (bis Endstation Floßplatz/Freiheit). Von dort ist es ca. 3min Fußweg bis zu den HFC-Kassen in der R.-Luxemburg-Straße.
PKW-Reisende: An diesem Tag kann der Parkplatz der Hochschule Harz (Friedrichstraße) genutzt werden. Von dort sind es noch ca. 10min Fußweg. Grundsätzlich solltet Ihr beachten, daß keine größeren öffentlichen Parkplätze in der direkten Nachbarschaft sind.
 
Der FC Einheit freut sich auf alle Zuschauer und auf ein schönes Fußballerlebnis im zwar nicht gerade top-modernen, aber kultig-schnuckeligen Mannsberg-Stadion!
[Foto: Max Gattermann]

Vielen Dank für die Hilfe

Der FC Einheit führte am vergangenen Wochenende in Vorbereitung auf das Pokal-Spiel gegen den HFC Arbeitseinsätze durch. Es mußten ein paar kleinere sicherheitsrelevate Veränderungen und Verschönerungen durchgeführt werden; natürlich im Rahmen des Möglichen wink
 
Trotz teilweise strömenden Regens haben es u.a. der größte Teil der 1.Mannschaft möglich gemacht, ebenso aus der B-Jugend oder der zweiten Mannschaft. Aber auch aus anderen Teams und Vereinsbereichen (und sogar anderen Vereinen!!) war weitreichende Unterstützung da. Darin zeigt sich auch, daß den Vereinsmitgliedern viel an der Erhaltung unserer kultigen Sport- und Ausbildungsstätte gelegen ist. Es waren zeitgleich sogar noch Heimspiele, die aber für das Voranschreiten der Arbeiten kein Hindernis darstellten.
Wir bedanken uns bei: Min Jung (unser asiatischer Transfer), Stefanie Abel, Kevin Gehring, Marco Griesau, Tobias Hahn, Rainer Hehmke, André Helmstedt, Heiko Helmstedt, Stefan Heymann, Torsten Hjörn, Lars Homann, Alexander Hoppe, Kai Kläfker, Niclas Kleiner, Niclas Kodatis, Wolfgang Kopp, „Kressi“, Jona Kuschinke, Marco Oberstädt, Lutz Pape, Rene Pape, Bene Scheffler, Mario Schmidt, Nick Schmidt, Robert Schmidt, Jens Strutz-Voigtländer, Lucas Ulrich, Kevin Wellhausen, Andreas Werner, Jörg Wienert, Marco Wiese, Alexander Willig, Norman Willig
Ich habe bestimmt noch jemanden vergessen, der mir verzeihen möge!

HFC-Pokal-Knüller

++ Pokal-Spiel FC Einheit gegen den Halleschen FC ++
Am Sonntag, dem 13.Oktober um 15 Uhr findet der Anstoß zu einem der bedeutendsten Fußballereignisse der Region der vergangenen Jahren statt. Nachdem der FC Einheit in der 1.Runde des Landespokals den Verbandsligaabsteiger Fortuna Magdeburg souverän besiegt hatte, wurde dem Wernigeröder Club das maximal mögliche Los zuteil, was in dieser Situation möglich ist: der Hallesche FC aus der 3. Bundesliga.
"Etwas Besseres kann uns nicht passieren. Zwar stehen die Chancen auf ein Weiterkommen nicht gerade hoch, aber mein Team wird alles geben", so FC-Trainer Karsten Stein. "Schon jetzt ist die Motivation stark gestiegen. Auch wenn wir in den letzten beiden Spielen unser Leistungsvermögen z.T. nicht gezeigt haben, ist ein großes Potential in dieser Mannschaft, sowohl individuell als auch als Team. Die Stimmung paßt, es macht riesigen Spaß. Meine Jungs werden es dem HFC so schwer wie möglich machen, auch wenn der HFC gerade in einem guten Lauf in der Liga ist". Dabei kann er sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, denn er erinnert sich, als vor 20 Jahren das letztemal der HFC in Wernigerode zu Gast war und mit einer 3:0-Niederlage im Gepäck die Rückreise an die Saale antreten mußte. Damals war Karsten Stein selber noch als Spieler aktiv. Einheit spielte in der Amateur-Oberliga (damals dritthöchste Spielklasse) und der HFC stieg aus der 2. Bundesliga ab und mußte an den Mannsberg. MDR-Aufzeichnungen belegen den einstigen Einheit-Sieg.
Auch diesmal wird wieder ein Team des MDR dabeisein. "Wir freuen uns riesig, daß in Wernigerode seit langer Zeit mal wieder ein größeres Fußballereignis stattfindet. Der Verein gibt alles, damit dieser Tag zu einem vollen Erfolg für die Stadt und für den Fußball wird", meint Helmut Homann, Präsident des FC Einheit. "Wir rechnen mit 1000 bis 1500 Zuschauern aus der gesamten Region, darunter viele Neugierige, die üblicherweise nicht den Weg ins Stadion finden". Begünstigend dafür ist, daß der Anstoß auf den Sonntag verschoben wurde. Interessierte aktive Spieler aus der Region sind samstags selber unterwegs; und da ist der Sonntag perfekt, sich dieses Spiel anzusehen.
Um den Einlaß möglichst reibungslos zu organisieren, findet bereits ab nächster Woche der Kartenvorverkauf statt. Die Karten zu 9€ (Sitzplätze), 7€ (Stehplätze) und 5€ (ermäßigt für Schüler und Studenten) wird es in folgenden Vorverkaufstellen zu den jeweiligen Geschäftszeiten geben.
– Shell-Tankstelle Wernigerode (Ilsenburger Str.70)
Homann Autoteile (Dornbergsweg 38)
Musikscheune (Grüne Str.7)
Hasseröder Ferienpark (Nesseltal 11)
Die Jahreskarten (35€) behalten auch hier ihre Gültigkeit, die allgemeinen Freikarten jedoch nicht.
Der FC Einheit freut sich auf dieses Ereignis und läd alle Neugierigen ein, sich dieses Fußballfest anzusehen, denn es ist eine Bereicherung für die ganze Region.

 
+++ Aktualisierung/Ergänzung +++
Am kommenden Sonntag findet das Landes-Pokal-Spiel zwischen dem FC Einheit Wernigerode und dem Halleschen FC statt. Da mit einem für Wernigerode größeren Publikumsandrang zu rechnen ist, hier einige Hinweise:
 
Die Rosa-Luxemburg-Strasse (im Bereich des Stadions), die Mannsbergstrasse und die Beerbergstraße werden für diese Veranstaltung im Zeitraum 11-18Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Betroffene Anwohner werden darüber auch per Postwurf informiert. Das Parken in der Amtsfeldstraße im Bereich des Stadions und um das Stadion herum wird an diesem Tag auch nicht möglich sein. Für Gäste-Fans werden extra Kassen in der Rosa-Luxemburg-Straße eingerichtet, um längere Wartezeiten zu vermeiden.
 
Alle Einheit-Fans und weitere Gäste sollten sich den Tip zu Eigen machen, Ihren PKW möglichst zuhause zu lassen oder weiträumig abzustellen. Öffentliche Verkehrsmittel bringen jeden auch bequem ans Ziel. Es werden insgesamt 6 Kassen geöffnet sein. Damit es schneller geht, dient eine davon ausschließlich zum Einlaß für Dauerkarten-Inhaber und Karten aus dem VVK. Hinzu kommt ein Einlaß für Gäste mit Einladung und Offizielle (Schiedsrichter, FSA, KVA).
 
Hinweis für HFC-Fans:
Bahnreisende: Die beste Möglichkeit zum Stadion zu gelangen ist, am Hauptbahnhof entweder in die Harzer Schmalspurbahn umzusteigen (bis Bahnhof Hasserode) oder die Öffentlichen Nahverkehrsmittel zu benutzen (bis Endstation Floßplatz). Von dort ist es ca. 3min Fußweg bis zu den HFC-Kassen in der R.-Luxemburg-Straße.
PKW-Reisende: An diesem Tag kann der Parkplatz der Hochschule Harz (Friedrichstraße) genutzt werden. Von dort sind es noch ca. 10min Fußweg. Grundsätzlich solltet Ihr beachten, daß keine größeren öffentlichen Parkplätze in der direkten Nachbarschaft sind.

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit Frauen

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Versorgung
Birgit Dannhauer
Zum Anfang