Knapper Sieg in Niegripp

Mit 3 Punkten im Gepäck kehrte der FC Einheit Wernigerode vom Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Niegripp zurück. Nach 90 Minuten hiess es 0:1 für die Hasseröder. Eigentlich war es ein ungefährdeter Sieg, und wenn man der Mannschaft von Trainer Alex Kopp etwas vorwerfen kann, dann war es die mangelnde Chancenverwertung an diesem Tag.
Vor dem Spiel gab es erst einmal eine Hiobsbotschaft. Nick Schmidt, der beste Torschütze der Hasseröder, musste verletzt absagen und fehlte dem Team. Wieder musste das Trainerteam improvisieren und die Mannschaft umstellen.
Gleich zu Beginn der Partie zeigte Einheit, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Die 1. gute Möglichkeit hatte Leon Dannhauer in der 6.Minute. Er wurde von Rouven Blecker bedient, sein Schuss ging aber neben das Tor. Keine 2 Minuten später war es wieder L.Dannhauer der freistehend verzog. Der Niegripper Torhüter Sascha Krüger konnte einen Schuss von Eric Heindorf erst im Nachfassen parieren (15.min). Als Mateusz Rogacki völlig freistehend ein Ball auf Grund eines Platzfehlers versprang, und sein Schuss über das Tor ging, verzweifelte man schon fast (24.min). Es dauerte bis zur 41.Minute, dass sich der Gastgeber nach vorne wagte. Ein langer Ball fand Maximilian Kramer im Wernigeröder Strafraum. Sein Schuss ging neben das Tor und bedeutete keine Gefahr für Keeper Robert Schmidt. Als man gedanklich schon in der Kabine war, fiel dann doch noch das erlösende 0:1. Danny Wersig zog aus gut 18 Metern ab. Der Ball setzte im Strafraum noch einmal auf und dadurch hatte Krüger keine Chance den Ball zu halten (44.min).
In der 2.Halbzeit dann das gleiche Bild. Einheit erspielte sich reihenweise gute Möglichkeiten. Nach einem Freistoss von M.Rogacki wurde der Ball von einem Niegripper Spieler mit dem Kopf verlängert und zwang Krüger zu einer Parade (50.min). 3 Minuten später ein gut heraus gespielter Angriff der Hasseröder. M.Rogacki bediente R.Blecker. Sein Schuss landete aber leider am Aussennetz. Danach war dann wieder M.Rogacki an der Reihe. Er traf einen Ball nicht richtig im Strafraum bereitete Krüger aber trotzdem leichte Probleme (60.min). In der Folgezeit zeigten sich dann die Gastgeber etwas öfter in der Wernigeröder Hälfte. Fabian Mlynek tauchte völlig frei im Strafraum auf. Sein Schuss landete neben dem Tor (62.min). In der Schlussphase der Partie passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Daniel Feist (Magdeburg) war man auf Wernigeröder Seite froh, 3 Punkte bei einem unangenehmen Gegner eingefahren zu haben. In der kommenden Woche geht es vor heimischen Publikum gegen den Verbandsligaabsteiger Börde Magdeburg.
 
Für den FC Einheit spielten:
Robert Schmidt, Mathias Günther, Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Rouven Blecker (75.min Tomasz Salinski), Andy Wipperling, Mateuzs Rogacki, Leon Dannhauer, Eric Heindorf (87.min Sascha Fiege), Tomasz Wandzik, Christian Harenberg
 
Tore:
1:0 44.min Danny Wersig

DERBYSIEGER!!!

Mit 3 Punkten und der zurückeroberten Tabellenführung kehrte der FC Einheit Wernigerode vom Harzkreisderby beim Blankenburger SV zurück. Das Nachholspiel konnte mit 2:0 gewonnen werden. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fanden sich 355 Zuschauer ins Blankenburger Sportforum und gaben dem Spiel den nötigen Rahmen.
 
Einheit begann das Spiel sehr Offensiv. Eine Hereingabe von Christian Harenberg fand in der Mitte keinen Abnehmer (2.min). Danach versuchten die Gastgeber das Spiel zu übernehmen. Der BFV erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht, zwingende Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. In dieser Phase und bei der bis dahin besten BFV-Chance, verletzte sich Keeper Andre Helmstedt, als er mit seinem Gegenspieler zusammenprallte. Helmstedt musste in der 26.Minute den Platz verlassen. Für ihn kam Robert Schmidt ins Tor. Nach 30 Minuten legten die Gäste ihre anfängliche Nervosität ab und übernahmen das Spiel. Die Chancen häuften sich. Max Binsker brachte einen Ball in den Strafraum, Justin Riemann verpasste und den Nachschuss parierte der Blankenburger Torhüter Ben Hartmann stark. In der 45.Minute musste er sich dann doch geschlagen geben. Harenberg erzielte mit einem gefühlvollem Schuss das 0:1. Damit ging es in die Kabinen.
Das Bild änderte sich auch nicht in der 2.Halbzeit. Einheit machte Druck und liess den Blütenstädtern keine Chance ihr Offensivspiel aufzuziehen. Nach einem Foulspiel an Leon Dannhauer blieb der fällige Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Jens Rosenbaum (Halle/Saale) zur Verwunderung vieler aus (52.min). Dann 2 Minuten später erhöhte Nick Schmidt dennoch auf 0:2. Er stand im Strafraum goldrichtig nach einem Zuspiel von Dannhauer. Dadurch erhöhte er sein aktuelles Torkonto auf mittlerweile 8 Treffer. Die Gastgeber wollten in der Folgezeit die drohende Niederlage verhindern. Aber es blieb dabei. Richtig zwingende Torchancen auf Seiten der Gastgeber waren Mangelware. So ging ein Schuss von Tim Carstens neben das Tor (59.min). Ebenfalls ein Schuss aus gut 18 Metern von BFV Kapitän Christoph Pinta verfehlte sein Ziel (66.min). Die besseren Chancen im 2.Durchgang hatten weiterhin die Gäste. Ein Distanzschuss von Mathias Günther ging über das Tor. 10 Minuten vor Schluss nochmal der BFV - Martin Zobel verzog über das Tor. Im Gegenzug verhinderte Hartmann mit einem starken Reflex das 0:3 durch Rouven Blecker. Eric Heindorf brachte den Ball nach einer Ecke in den Strafraum, und Harenberg scheiterte per Kopf (81.min). Nach einem starken Sololauf traf N.Schmidt in der 86.Minute nur den Pfosten. Danach passierte nichts mehr auf dem Rasen und Einheit verließ als verdienter Sieger den Platz.
 
Für den FC Einheit spielten:
Andre Helmstedt (26.min Robert Schmidt), Mathias Günther, Danny Wersig, Andy Wipperling-Brendle, Mateuzs RogackiLeon DannhauerTomasz Wandzik (76.min Rouven Blecker), Justin Riemann (67.Eric Heindorf), Max Binsker, Christian HarenbergNick Schmidt
Tore:
0:1 45.min Christian Harenberg
0:2 54.min Nick Schmidt

Erinnerung: Info-Abend u. Mitgliederversammlung

Hiermit möchten wir noch einmal an den morgigen Info-Abend erinnern. Zum Informationsabend können Vereinsmitglieder nicht nur den am 6.12. neu zu wählenden Vorstand kennenlernen, sondern sich auch über den Stand der Dinge bei den Vereinsprojekten informieren und Vorschläge einbringen.
 
Informationsabend:
Mittwoch, dem 14. November 2018 ab 18.30 Uhr im Hasseröder Hof
 
Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Vorstandes:
Donnerstag, dem 6. Dezember 2018 um 18.30 Uhr im Hasseröder Hof

Ein hartes Stück Arbeit am Ende belohnt

Einen sogenannten Arbeitssieg konnte der FC Einheit Wernigerode im Heimspiel gegen die SV Schwarz-Gelb Bernburg einfahren. Am Ende hiess es 2:0 für die Elf vom Trainergespann Kopp/Helmstedt. 
 
Die 62 Zuschauer, die den Weg ins Wernigeröder Sportforum gefunden hatten, sahen eine sehr zerfahrende 1.Halbzeit. Die Gastgeber taten sich sehr schwer gegen die extrem tiefstehenden Gäste. Man fand einfach nicht das richtige Mittel, diesen Riegel zu knacken. So blieben gute Tormöglichkeiten in der 1.Halbzeit Mangelware. Wenn, dann ging meistens etwas über einen Standard. So köpfte Christoph Braitmaier einen Ball neben das Tor. Die beste Möglichkeit in den ersten 45.Minuten hatte Justin Riemann. Sein Schuss ging nach einer guten Einzelleistung neben das Tor (35.min). Auf der Gegenseite scheiterte Tobias Große mit einem Freistoss an der Wernigeröder Hintermannschaft. Damit war die Geschichte der 1.Halbzeit auch schon erzählt.
Nach dem Seitenwechsel machte es der FC Einheit dann besser. Es tat dem Spiel gut, dass Nick Schmidt vom Mittelfeld in den Sturm beordert wurde. So hatte der gerade eingewechselte Eric Heindorf eine gute Möglichkeit (47.min). Ein Schuss von N.Schmidt ging in der 55.Minute neben das Tor. Dann fiel das erlösende Tor für den FC Einheit. Sebastian Schenk brachte einen Freistoss in den Bernburger Strafraum. N.Schmidt stand richtig und köpfte den Ball ins Netz (63.min). 3 Minuten später hätte N.Schmidt sogar die Möglichkeit zu erhöhen. Sein guter Schuss wurde aber mit einer eben so guten Parade von Bernburgs Torhüter Christian Richter zur Ecke abgewehrt. Weitere gute Möglichkeiten folgten. Allein J.Riemann hatte mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 88.Minute, bis der Deckel drauf gemacht wurde. Kapitän Andy Wipperling-Brendle eroberte im Mittelfeld den Ball und schickte Mateusz Rogacki. Dieser passte von der rechten Seite in die Mitte. Dort krönte N.Schmidt seine gute Leistung in der 2.Halbzeit mit seinem 2.Tor.
Am Ende war man froh das man dieses harte Stück Arbeit hinter sich gebracht hatte.
 
Für den FC Einheit spielten:
Andre Helmstedt, Mathias Günther, Christoph Braitmaier, Andy Wipperling-Brendle, Mateusz Rogacki, Leon Dannhauer (46.min Eric Heindorf), Tomasz Wandzik, Justin Riemann (88.min Oliver Schmidt), Max Binsker (46.min Sebastian Schenk), Christian Harenberg, Nick Schmidt
(Robert Schmidt, Tomasz Salinski) 
Torfolge:
1:0 63.min Nick Schmidt
2:0 88.min Nick Schmidt

Arbeitssieg gegen SSV Havelwinkel Warnau

Mit einem Sieg konnte der FC Einheit Wernigerode sein Punktspiel gegen den SSV Havelwinkel Warnau abschliessen. Am Ende hiess es 2:0 für das Team von Trainer Alex Kopp. Damit setzte sich Einheit wieder an die Tabellenspitze der Landesliga Nord. Vor der Partie musste Kapitän Andy Wipperling das Warmmachen abbrechen und fiel verletzt aus. Die 78 Zuschauer, die den Weg bei kaltem Herbstwetter in das Sportforum gefunden haben, sahen eine zerfahrene 1.Halbzeit mit wenigen Höhepunkten. So dauerte es bis zur 16.Minute als Eric Heindorf beherzt in den Gästestrafraum eindrang. Sein Pass in die Mitte fand aber keinen Abnehmer. Nur 3 Minuten später hatten dann die Gäste die eine gute Möglichkeit. Benjamin Doering schoss nach einem Konter knapp am Tor vorbei. Eine Chance gab es noch in der niveauarmen 1.Halbzeit durch Nick Schmidt (30.min). Die Pausenansprache der Trainer Kopp/Leßmann/Helmstedt muss wohl heftig ausgefallen sein, denn man sah eine andere Einheit-Elf. Man entwickelte gleich in der Anfangsphase der 2.Halbzeit gute Möglichkeiten. Rouven Blecker, Mateusz Rogacki und Leon Dannhauer platzierten die Bälle zu ungenau oder scheiterten am guten Gästekeeper Gordon Damker. Die beste Möglichkeit bis dato hatte R.Blecker, der einen Kopfball an die Latte setzte (58.min). Leider musste die Partie dann kurz unterbrochen werden. Ein Zuschauer, der weder dem Umfeld des FC Einheit oder der SSV zugeordnet werden konnte, flitzte über den Platz. Nach dieser Darbietung intensivierte Einheit nochmals seine Angriffsbemühungen. Ein Kopfball von M.Rogacki wurde gerade noch zur Ecke geklärt (73.min). Chr.Harenberg scheiterte mit einem Schuss von der Strafgrenze an Keeper Damker. Heute sollte der FC Einheit kein Glück haben. Als man sich so mehr oder weniger schon mit dem 0:0 abgefunden hatte, dann doch das erlösende 1:0. N.Schmidt flankte von der rechten Seite in den Strafraum. Dort stand Harenberg völlig frei und konnte ungehindert einköpfen (79.min). Der eingewechselte Justin Riemann bewies mal wieder seine Joker Qualitäten und erhöhte in 89.Minute noch auf 2:0. 
 
Für den FC Einheit spielten:
Andre Helmstedt, Mathias Günther, Tomasz Wandzik, Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Rouven Blecker (81.min Tomasz Salinski), Mateusz Rogacki, Leon Dannhauer (64.min Justin Riemann), Eric Heindorf (66.min Sebastian Schenk), Christian Harenberg, Nick Schmidt
Tore:
1:0 79.min Christian Harenberg
2:0 89.min Justin Riemann

FC Einheit I Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...
FC Einheit Wernigerode II auf FuPa

gemeinsam sind wir stark:

Stadion-Sprecher
Holger Rinke
Zum Anfang