Saison-Auftakt

Die ersten beiden Pflichtspiele im Landespokal konnte unsere "Erste" jeweils auswärts gewinnen. Zunächst dominierten sie den Verbandsliga-Absteiger Magdeburger SV Börde mit 2:1 im Ausscheidungsspiel. Und dann gewannen sie auch das Spiel der 1.Runde beim Aufsteiger Schwarz-Gelb Bernburg 3:1. Nun warten wir gespannt, was uns die Auslosung der nächsten Runde beschert.
 
 
Jetzt heißt es aber im Liga-Betrieb Farbe bekennen und das Potential abrufen. Denn da war noch Luft nach oben bei den vergangenen Test- und Pflichtspielen. Als ersten Gegner erwarten wir zum Saisonauftakt den TuS Schwarz-Weiß Bismark, der sich immer als sehr kompakt und griffig herausstellte. Bismarks Trainer Dirk Grempler ist ja auch kein Unbekannter ;-)
Liebe Einheit-Fans, Anstoß ist Samstag um 15 Uhr im Spottforum im K-Garten.
Also kommt herbei und befeuert Einheit mit eurer Unterstützung!

Galerie MSV Börde – FC Einheit 1:2

Bilder vom gestrigen Pokalspiel MSV Börde – FC Einheit und der letzten Fupa-Galerien:

Keeper Robert Schmidt trifft in der Verlängerung

Der FC Einheit Wernigerode konnte in der Auscheidungsrunde um den Landespokal gegen den SV Börde Magdeburg mit 2:1 nach Verlängerung gewinnen. Jetzt muss man in der kommenden Woche die Reise nach Bernburg antreten. Dort heisst der Gegner in der 1.Runde Schwarz-Gelb Bernburg.
 
Einheit versuchte von Beginn an das Spiel zu kontrollieren. Schon in der 4. Minute konnte Danny Wersig einen Kopfball auf das Börde Tor bringen. In Minute 20 dann ein guter Angriff, der aber in Keeper R.Leonardt seinen Meister fand. Justin Riemann hatte Christian Harenberg gut in Szene gesetzt. Der nächste Wernigeröder Angriff führte dann zum Erfolg. Einen Diagonalball von Andy Wipperling auf Ch. Harenberg konnte dieser nutzen, um gekonnt das 0:1 zu erzielen (25.min). Die beste Möglichkeit der Gastgeber konnte Andre Helmstedt verhindern (30.min).
In der 2. Halbzeit versuchte Börde etwas mehr Druck auf das Einheit Tor auszuüben. Richtig nennenswerte Aktionen fanden aber nicht statt. Ein Schuss von E. Backoff ging über das Tor (55.min). Der FC Einheit hatte in der Folgezeit einige gute Möglichkeiten. Die beste vergab A. Wipperling in der 68.Minute. Er wurde von J. Riemann gut bedient. Sein Schuss blieb aber in der Abwehr hängen. Wie aus dem Nichts heraus fiel dann  der 1:1 Ausgleich. B.Lohse konnte per Kopf in der 75.min treffen. Vorausgegangen war aber ein Foulspiel an Neuzugang Tomasz Wandzik, welches der Schiedsrichter nicht ahndete. Als sich alles auf eine Verlängerung einstellte, hatte M.Lange noch die Riesenchance Börde in Führung zu schiessen. Völlig frei tauchte er im Wernigeröder Strafraum auf, konnte den Ball aber nicht im Kasten unterbringen.
Die erste Chance in der Verlängerung hatten wieder die Gastgeber. Einen Schuss von J.Stellmacher parierte A.Helmstedt. In der Pause der Verlängerung wechselte Trainer Alex Kopp, Ersatztorhüter Robert Schmidt für Tobias Plantikow ein. Dieser musste um 18.00 Uhr seinen Dienst antreten und konnte dadurch nicht mehr weiterspielen. Und praktisch mit der ersten Ballberührung traf Robert Schmidt zum vielumjubelten Siegtreffer. So etwas nennt man dann wohl das glückliche Händchen des Trainers. Vorausgegangen war ein Schuss von Mateusz Rogacki, den der Keeper prallen ließ. R.Schmidt stand goldrichtig und netzte ein (107.min). In der Nachspielzeit der Verlängerung wurde es im Wernigeröder Strafraum noch einmal brenzlich: ein langer Ball von der rechten Seite landete aber zum Glück nur am Pfosten.
Der Sieg für uns geht vollkommen in Ordung. Börde hatte sogar ab der 70. Minute in Überzahl keinen richtigen Zugriff auf uns. Grosses Kompliment an das Team für diese Energieleistung!
 
Für den FC Einheit spielten:
Andre Helmstedt, Mathias Günther (70.min gelb-rot), Sascha Fiege, Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Andy Wipperling, Mateusz Rogacki, Leon Dannhauer (76.min Tobias Plantikow), Tomasz Wandzik, Justin Riemann, Christian Harenberg (46.min Oliver Schmidt)
(Nick Ramme)
Tore:
25.min   0:1 Christian Harenberg
75.min   1:1 Benjamin Lohse
107.min 1:2 Robert Schmidt

Zwischenstand Umbau Mannsbergstadion

Liebe Freunde!
Es geht voran am Mannsberg. Kürzlich wurde der Rohbau unseres neuen Vereinsgebäudes fertiggestellt. Auch das Dach ist so gut wie fertig, der Kran wurde demontiert. Es wird gerade die Montage der Fenster und Türen vorbereitet, bevor weitere Installationen und die Außenverkleidung erfolgen.
Während die Arbeiter den Rohbau in nur drei Monaten hochgezogen haben, wurde dem Rasenplatz eine Drainage spendiert, was die Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit des Rasens erhöht und enorm die Bespielbarkeit verbessert. Der neugepflanzte Rasen hat nun inzwischen auch Wurzeln geschlagen. Einige Stellen müssen in Bälde nachgesäht werden. Positiv: der neue Rasen hat genügend Zeit sich zu entwickeln, da ja sowieso noch nicht am Mannsberg gespielt werden kann.
 
Hier habt Ihr eine Galerie der Grundsteinlegung vom 3.Mai 2018:
und hier habe ich eine Galerie mit Fotos der letzten Wochen zusammengestellt:
 
Wir wissen, derzeit ist die Situation ohne nutzbare eigene Sportstätte schwierig. Aber ein Ende ist in Sicht. Wir fiebern dem alle entgegen und bitten alle Vereinsmitglieder aus Jugend-, Männer- und Frauenabteilung, Gäste, Freunde und Fans um Verständnis.
Wir jedenfalls freuen uns auf die Zukunft. Freut Euch gemeinsam mit uns!

Testspiele mit Sand im Getriebe

Der FC Einheit Wernigerode hat seine ersten beiden Testspiele verloren. Nach einer Woche intensiven Trainings ging in beiden Partien am Ende immer etwas die Luft aus. Am Freitag gab es eine 4:2 Niederlage gegen den Landesklassevertreter Oscherslebener SC. Dabei verspielte man eine 2:0 Führung gegen den schon eine Woche vorher ins Training eingestiegenen OSC. Gestern das nächste Testspiel. Diesmal gegen den niedersächsischen Bezirgsligisten FSV Schöningen. Dort gab es eine 4:3 Niederlage. Nick Schmidt brachte seine Farben 2 mal in Führung aber die Gäste kamen immer wieder zurück und zogen sogar mit 4:2 davon. Neuzugang Justin Rieman blieb dann nur noch die Ergebniskosmetik zum 4:3. Wir wollen diese Niederlagen nicht zu hoch bewerten, wissen aber auch, wo wir jetzt ansetzen müssen. Positiv kann man den Einsatz von Leon Dannhauer und Nick Ramme bewerten. Die beiden A-Jugendlichen hinterliessen im Training und in beiden Testspielen einen guten Eindruck.
 
Jens Strutz-Voigtländer

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Stadion-Sprecher
Holger Rinke
Zum Anfang